Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie ist eine sanfte und ganzheitliche Körpertherapie. Der biodynamische Ansatz unterstützt das immerwährende Gesunde in uns Menschen, wodurch ein System wieder zur Balance zurückfinden kann und sich Blockaden lösen können. Dadurch kommen Körper, Geist und Seele wieder mehr in Einklang, Ressourcen und die Selbstheilung werden gestärkt und das Wohlbefinden kann gesteigert werden.

Die Wurzeln der Craniosacral Therapie liegen in der Osteopathie. Der Name Craniosacral Therapie setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen. Hinter den rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit steht eine Kraft, die diese Bewegungen in Gang setzt. Diese Kraft wird „Primäre Atmung“ genannt- der Zündfunke, der das System in Gang bringt. Diese Kraft ist ein zentraler Punkt in der Therapie.

In der Craniosacral Therapie wird mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit der Persönlichkeit der Klienten begegnet. Die Praktizierenden unterstützen die Klienten auf dem Weg zur Selbstheilung. Diese Behandlungsform kann bei Menschen jeden Alters (vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen) angewendet werden, sogar wenn diese in sehr schmerzvollem oder gebrechlichem Zustand sind.

Text nach Cranio Suisse®

© 2017 Praxis für Craniosacral Therapie Marc Wüthrich

  • s-facebook